Audio

Audio

Video

Video

Photo

Photos

Songtexte

Songetexte

Biographie

Angelo Fabiani wurde im Italienischen Celenza (Apulien) geboren. Dort lebte er bis zu seinem 12. Lebensjahr und folgte dann seiner Familie, die schon seit einigen Jahren in Deutschland lebte. Seitdem ist er im nordrhein-westfälischen Hagen zuhause.

Trotz anfänglicher Sprachschwierigkeiten fand er sehr schnell Anschluss zu neuen Freunden in und außerhalb der Schule. Dann lernten er und sein Bruder Nicola - sein späterer Promoter – zufällig einen Gitarrenlehrer kennen, der ihnen die ersten Übungen auf diesem heiß geliebten Instrument zeigte.

Angelo Fabiani als KindEs dauerte es nicht lange und die erste Band wurde ins Leben gerufen. Nach der Schulzeit tourten sie durch ganz Deutschland, Italien und sogar in den hohen Norden bis nach Dänemark. Die verbleibende Zeit nutzte Angelo für eine Gesangsausbildung am Konservatorium Münster.

Zahlreiche neue Band-Projekte wurden ins Leben gerufen, bis dann Ende der 80er Jahre ein deutscher Produzent auf ihn aufmerksam wurde. Ein großer Traum wurde wahr: Die erste eigene Schallplatte! Die Single "Du hast noch viel Zeit" erschien bei TELDEC.

Angelo entdeckte seine grosse Leidenschaft: Eigene Songs schreiben. "Canzone Italiana" entstand und wurde ein großer Erfolg im Radio. Ein echter Ohrwurm, der sogar kurzzeitig in einigen Radio-Hitlisten vor Gianna Nannini und Eros Ramazzotti stand.

Es folgten "Cosa mi fai", "Arrivederci", "Viva l'allegria", um nur eigene zu nennen. Angelo Fabiani war Dauergast in deutschen und europäischen Radiosendern. Aber auch das Fernsehen wurde hellhörig. Deutsche sowie italienische Fernsehsender konnten sich seiner Musik nicht entziehen. Zuletzt war er Gast beim Hessischen Rundfunk und stellte "Nel giardino della Vita" von seiner aktuellen CD "Aria Buona" vor. In Fachkreisen wird Angelo Fabiani als 'Samplerkönig' genannt, weil er wie kein anderer auf italienischen "Compilations" mit seiner Musik vertreten ist.

Angelo Fabiani ist nach wie vor leidenschaftlich besessen von der Musik. Mit seinen letzten CDs "Raccontami di te" und "Aria Buona" hat er sich als  'Singer und Songwriter' etabliert. Durch ständige Weiterentwicklung und Verfeinerung unterstreicht er, dass Musik nie Alltäglichkeit ist. Sie lässt Grenzen durchschreiten, Emotionen und Hoffnungen werden immer neu entdeckt und neu erfunden. Der direkte Kontakt mit dem Publikum führt immer wieder zu Anregungen und Ideen.

Diese und viele weitere Aspekte der Musik und des Auftritts sind für Angelo das Wesentliche seines Schaffens auf diesem Gebiet. Sie sind der Grund für seine enge Bindung an die Musik und das Komponieren – aus seinem Leben einfach nicht wegzudenken. Mit der Musik kann er neue Wege gehen.

Seine gesamte Familie unterstützt und ermutigt ihn bei seiner Arbeit. Ein besonderer Dank gilt hier seiner Frau Adriana, die nicht nur musikalisch immer ein offenes Ohr für ihn hat.

Wer weiß, was aus ihm geworden wäre, hätte ihn nicht sein Klassenlehrer vor versammelter Klasse "O Sole mio" singen lassen ...?

Das war sein erstes kleines Konzert, und trotz aller Aufregung konnte der damals schüchterne Jungen wohl dadurch etwas an sich entdecken, das sein gesamtes weiteres Leben beeinflussen sollte: Seine Stimme.